Bodendecker sind niederwüchsige Pflanzen. Sie breiten sich flächig aus und sind oft pflegeleicht. Durch diese Eigenschaften werden sie häufig an schlecht zugänglichen oder ungünstigen Standorten, z. B. Hanglage oder unter Bäumen angepflanzt. Außerdem können Sie Unkraut fern halten. Ihr Nutzen für den Boden ist groß - sie sorgen für Bodenfeuchtigkeit und lockern die Erde auf.

Ein weiterer Nutzen ist, dass im Herbst das Zusammenrechen oder -harken des Laubes entfallen kann, da die Bockendecker einen Großteil des anfallenden Laubes umsetzen können. So werden wieder neue Nährstoffe frei.

Die immergrünen Bodendecker behalten sogar im Winter ihr Laub und heben sich dadurch reizvoll vom "kahlen" Umfeld ab.